Ablauf der Kontaktlinsenanpassung

Ermitlung der optimalen Linsendaten

Keratokonus

Das Ermitteln der optimalen Linsendaten erfolgt im Laufe einer Anpassung in mehreren Schritten:

1. Durchführen einer Hornhautoptometrie

Goldstandard der Technik stellen die Geräte Oculus Pentacam und Oculus Videokeratograph dar, bei denen eine genaue Erfassung der gesamten Hornhautdaten sowie der beim Keratokonus empfindlichen Hornhautdicke innerhalb von Sekunden möglich ist.

2. Einsetzen von Testlinsen

2. mit deren Hilfe die optimale Geometrie (Krümmungsdaten, Durchmesser) ermittelt werden können. Je näher die Testlinsen am Idealwert liegen, desto genauer kann die endgültige Linse bestimmt werden

3. Linsenstärke

Ermitteln der richtigen Linsenstärke und Optimierung der Rückflächengeometrie für bequemes tragen der Linse.

4. Testlinse

Bestellen einer speziell für Sie gefertigten Probe- oder Testlinse.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Eingewöhnungsphase, bei der sich der Kontaktlinsenneuling an das Tragen der Kontaktlinsen gewöhnen muss. Während die ersten Minuten mit einer formstabilen Kontaktlinse im Auge ist der Reiz in der Regel relativ stark und entspricht dem Gefühl eines Sandkorns im Auge. Nach einigen Minuten lässt der Reiz bereits deutlich nach. Bis man sich so an die Kontaktlinse so gewöhnt, dass sie im Alltag phasenweise nicht mehr wahrgenommen wird, kann es im Einzelfall wenige Wochen dauern. Es hat sich bewährt, in dieser wichtigen Phase nach einem bestimmten Zeitschema vorzugehen, um sich an die Kontaktlinsen zu gewöhnen. Nach einigen Wochen ist es in den allermeisten Fällen so, dass die Kontaktlinsen ca. 10-12 Stunden beschwerdefrei getragen werden können.

Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin zur individuellen Beratung » Kontaktieren Sie uns!